Geschichte

1990

Neugründung als Einzelunternehmen USK Karl Utz Sondermaschinen
durch Herrn Karl Utz

 

1992

Umfirmierung in USK Karl Utz Sondermaschinen OHG,
Gesellschafter: Karl Utz, Thilo Utz, Frank Walther

 

1998

 

Erfolgreiche Erstzertifizierung DIN EN ISO 9001

USK wird als "Lieferant des Jahres 1997" durch ITT Automotive
(heute Continental Automotive) ausgezeichnet

 

1999

 

Eröffnung der neu errichteten Betriebsstätte im Gewerbegebiet
"An der Hopfendarre" in Limbach-Oberfrohna, Ortsteil Kändler

Umfirmierung in USK Karl Utz Sondermaschinen GmbH,
Gesellschafter: Karl Utz, Thilo Utz, Frank Walther

 

2001

USK wird mit dem "Oskar für den Mittelstand"
(heute Großer Preis des Mittelstandes) ausgezeichnet

 

2003

 

Einweihung des neu gebauten Betriebsteils 2
auf der Bahnhofstr. in Limbach-Oberfrohna, Ortsteil Kändler

USK wird zum zweiten Mal als "Lieferant des Jahres 2002"
durch Continental Teves (heute Continental Automotive) ausgezeichnet

Geschäftsführer Frank Walther wird "Unternehmer des Jahres"
in Limbach-Oberfrohna

 

2004

USK erhält den ersten Chemnitzer Wachstumspreis

 

2005

USK wird als "Premier Finalist Großer Preis des Mittelstandes" ausgezeichnet

 

2006

 

USK wird mit dem Sonderpreis "Premier Großer Preis des Mittelstandes" ausgezeichnet

Bau einer neuen Montagehalle am Hauptsitz An der Hopfendarre
in Limbach-Oberfrohna

 

2007

Firmengründer Karl Utz wird mit dem Sächsischen Verdienstorden geehrt

 

2008

 

Firmengründer Karl Utz verstirbt

Anbau eines neuen Bürokomplexes am Hauptsitz An der Hopfendarre
in Limbach-Oberfrohna

 

2010

USK erhält bereits zum dritten Mal die Auszeichnung "Lieferant des Jahres" durch Continental Automotive

 

2012

FIX Maschinenbau GmbH wird auf USK Karl Utz Sondermaschinen GmbH verschmolzen

 

2013

 

Bei USK vollzieht sich der Generationswechsel: Frank Walther gibt nach 22 Jahren sehr erfolgreicher Arbeit die Geschäftsführung an seinen Nachfolger Holger Kühne ab.

Juli 2013: Erster Spatenstich zum Neubau eines Produktions- und Verwaltungsgebäudes in Limbach-Oberfrohna.

 

2014

31. März 2014 Einweihung der neuen Betriebsstätte Johann-Esche-Str. 28 in Limbach-Oberfrohna. USK verfügt hier auf einer Grundstücksfläche von rund 43.000 Quadratmetern über ein zweigeschossiges Verwaltungsgebäude und eine Montagehalle von rund 4200 Quadratmetern.

18. Juni 2014:
USK wird mit dem Volkswagen Group Award 2014 geehrt!

16. Juli 2014:
USK wird mit der Ehrenplakette der Stadt Limbach-Oberfrohna ausgezeichnet

2017

USK wird Teil der Aumann AG

Die Aumann AG, weltweit führender Hersteller von innovativen Spezialmaschinen und automatisierten Fertigungslinien mit Fokus auf E-mobility, übernimmt 100 % der Geschäftsanteile an USK von den Familiengesellschaftern.